skip to content

Vorträge

2018

"Intuitionen: Natur, Quellen, Glaubwürdigkeit"
a. Symposium: Palliativ & Intuition, Uniklinik Köln, Oktober 2018
(zum Video des Vortrags)

2017

"Expertise, Authority and Defeat: When Should We Defer to an Expert?"
a. Epistemology Conference, Bled (Slowenien), Juni 2017

"Epistemische Autorität"
a. Seminar Gerhard Schurz, Universität Düsseldorf, Januar 2017

"Kommentar zu Elke Brendel über Experimentelle Philosophie"
a. Philosophie kontrovers: Empirie, Universität zu Köln, Januar 2017

2016

"Fortschritt und Dissens in der Philosophie"
a. 4. Münchener Philosophisches Kolloquium: Fortschritt in der Philosophie, LMU München, 19. Oktober 2016

"Wissen durch Vergessen"
a. IUC Dubrovnik, Moderne Transzendentalphilosophie, September 2016

"Epistemic Authority"
a. Lesegruppe mit Sandy Goldberg, Universität zu Köln, Juli 2016

"Epistemische Autorität"
a. Konferenz über Soziale Erkenntnistheorie, 24.-26. Juni 2016, Universität zu Köln

"Conceptual Construction in Epistemology: Why the Content of Our Ordinary Terms Has only Limited Significance"
a. Ethno-Epistemology Conference, Kanazawa, Japan, 5. Juni 2016

"Rede zur GAP Preisverleihung anlässlich der Frage ‘Welche und wie viele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen?"
a. Universität zu Köln, 11. Mai 2016

"A Transcendental Argument Against Skepticism From Disagreement"
a. Cologen-Northwestern Workshop on Disagreement, NWU, Evanston, März 2016
b. Workshop Disagreement, Universität Hamburg, März 2016
c. Cologne-Leuven Epistemology Meeting, Leuven, Mai 2016

2015

"Metaphilosophischer Skeptizismus und Dissens mit Ebenbürtigen. Eine Kritik"
a. Kolloquium Markus Gabriel, Uni Bonn, Dezember 2015

"Die a priori - a posteriori Unterscheidung"
a. Symposium Universität Zürich, Dezember 2015

"Egoismus, Altruismus und die Angst vor dem eigenen Tod"
a. Institutskolloquium Göttingen, Dezember 2015

"Intuitionen als gute Gründe in der Philosophie"
a. Ringvorlesung: Intuitionen, Universität Zürich, November 2015

"Disagreement and Higher-Order Defeat"
a. Workshop: Epistemology of Disagreement, Copenhagen, November 2015

"Wissen durch Vergessen"
a. HU Berlin, November 2015

"In Defense of the A Priori/A Posteriori Distinction"
a. Cologne Summer School in Philosophy 2015 with Timothy Williamson, Universität Köln, Oktober 2015

"Das Problem radikaler Dissense in der Philosophie"
a. IUC Dubrovnik, Moderne Transzendentalphilosophie, September 2015

"Metaphilosophical Skepticism and Peer Disagreement"
a. Colloquium on Philosophy in the Face of Peer Disagreement, Osnabrück, GAP.9, September 2015

"Peer Disagreement and Higher Order Defeat"
a. Satellite Workshop at GAP.9: Disagreement. Epistemology and Applications, Osnabrück, September 2015

"In Defense of the Transparency Method"
a. Symposium on Cassam’s Self-Knowledge for Humans, Universität zu Köln, Juli 2015

"Two Defeater-Based Arguments from Disagreement and their Limits"
a. Workshop: Defeaters, Higher-Order Evidence and the Limits of Defeat, Universität zu Köln, Juni 2015

"Dissens mit Ebenbürtigen und Anfechtungsgründe"
a. Workshop über Dissens und Relativismus, TU Dresden, Mai 2015

"Dissens und Fortschritt in der Philosophie"
a. Universität Zürich, April 2015

"Progress in Philosophy"
a. Workshop: What Does Philosophy Owe to Its History?, KWI Essen, April 2015

"Kommentare zu Andreas Kemmerling „Glauben“"
a. Universität Heidelberg, Workshop zu Kemmerlings Buchmanuskript, März 2015

"The Dubious Epistemology of Evolutionary Debunking Arguments"
a. KU Leuven, Epistemology Conference, Februar 2015

"Warum der Total Evidence View über die Epistemologie des Dissenses falsch ist"
a. Institutsvortrag an der Universität Bremen, Januar 2015

2014

"Wie viel und welche Art von Fortschritt gibt es in der Philosophie?"
a. Ringvorlesung an der Universität Erlangen "Themen zeitgenössischer Philosophie", Dezember 2014

"Wie vertrauenswürdig sind philosophische Intuitionen?  ̶  Verteidigung einer in Verruf geratenen Methode"
a. Tagung des Fachverbandes Philosophie NRW an der Katholischen Akademie Schwerte zum Thema "Erkenntnistheorie̶̶ - Neuere Beiträge aus der Wissenschaft", November 2014

"The (Dubious) Epistemology of Evolutionary Debunking Arguments"
a. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie 2014: Kolloquium über Debunking Argumente in der Philosophie,  September 2014
b. Kongress über "Debunking Argumente in der Moralphilosophie" mit Richard Joyce an der Uni Tübingen, Oktober 2014

"Egoismus, Altruismus und die Furcht vor dem eigenen Tod"
a. Workshop über "Moderne Transzendentalphilosophie" am IUC Dubrovnik., September 2014
b. Veranstaltung in Kooperation mit dem Ratsgymnasium Münster, Oktober 2014

"Disagreeing with Enoch about the Epistemology of Disagreement"
a. Cologne Summer School in Philosophy mit David Enoch (Jerusalem), September 2014

„In Defense of the Apriori-Aposteriori Distinction" 
a. Workshop: Intuitions and Apriori Knowledge from a Contemporary Kantian Point of View, Universität Luxembourg, 2.-3. Juni 2014

„Vergesst den alten Dämon nicht! Über die neuen Dämonen des Reliabilismus" 
a. Workshop: Epistemische Standards, Ziele und Gründe, TU Dresden, 23.-25. Mai 2014

„Should One Care about Diverging Intuitions of Others?  ̶  Trying out Intuition Solipsism“
a. APA Pacific, San Diego, April 2014

„How Reliabilism saves the Apriori-Aposteriori Distinction“  
a. UC Riverside,  April 2014

„Some Worries about Conformism“ 
a. UC Irvine, April 2014

„Rethinking Skepticism about Justification. Don't forget the Old Evil Demon“ 
a. UC Santa Barbara, April 2014

„Haben meine Gründe im Dissens mit Ebenbürtigen eine besondere Autorität?" 
a. Workshop: Autorität der ersten Person, Universität Duisburg-Essen, 13.-14. März 2014

„Die Unhintergehbarkeit der Intuitionen in der Philosophie" 
a. Ringvorlesung „Gefühl oder Emotion?“, Philosophischer Salon, Universität Ulm, Februar 2014

2013

„Safe Methods – Saving Safety from Counterexamples"
a. Konferenz „Saving Safety?", Universität Bonn, Oktober 2013

„Comment on Epistemological Disjunctivism: Perception, Introspection, and Internalism"
a. Cologne Summer School in Philosophy, mit Duncan Pritchard, September 2013

„Fallibilism and its Limits"
a. World Congress of Philosophy, Athens, August 2013

„Rethinking Skepticism about Justification – Don't Forget the Old Evil Demon"
a. Workshop: New Perspectives on External World Scepticism, Munich Center for Mathematical Philosophy, Juli 2013 

„Vom Nutzen und Nachteil der Philosophiegeschichte für die systematische Philosophie“
a. Tagung: Was bedeutet der aktuellen Philosophie ihre Geschichte?, HU Berlin, April 2013
b. Konferenz über Moderne Transzendentalphilosophie, IUC Dubrovnik, September 2013

„What is non-experiential justification?"
a. University of Nebrasca, USA: März 2013
b. Northwestern University, USA: Februar 2013

„Doubts about Philosophy? The Challenge from Systematic Disagreement"
a. University of Milwaukee, USA: März 2013
b. College of the Holy Cross, USA: März 2013

„The Logic and Structure of Gettier Thought Experiments",
a. Rutgers University, USA: Februar 2013

„Epistemische Unabhängigkeit und visuelle Imagination
als Quelle synthetischer Rechtfertigung a priori"
a. Konferenz: Neue Perspektiven epistemischer Rechtfertigung, Universität Dresden: Januar 2013

2012

„Zweifel an der Philosophie. Argumente aus dem stabilen Dissens"
a. Konferenz über "Im Zweifel für den Zweifel?", Konstanz: Dezember 2012

„Can Your Reasons Justify my beliefs?"
a. Institutsvortrag Universität Wien: Oktober 2012

„In Defense of the traditional Apriori/Aposteriori Distinction"
a. Konferenz über "The Roles of Experience in Apriori Knowledge" in Köln: Oktober 2012

„Egoismus, Altruismus und die Furcht vor dem eigenen Tod"
a. Tagung: Sterben und Tod an der HU Berlin: Juni 2012
b. Philosophisches Kolloquium, Uni Bonn, Juni 2013
c. Philosophisches Kolloquium von Christoph Horn, Uni Bonn, Dezember 2013

„The Role of Experience in Apriori Justification"
a. Konferenz über "Intuitions and Naturalism" in Nancy: Juni 2012
b. Institutsvortrag Universität Wien: Juni 2012
c. IUC Dubrovnik: Konferenz über moderne Transzendentalphilosophie: September 2012
d. GAP 8: Konstanz: September 2012

2011

„Doubts about Philosophy? The Challenge from Disagreement“
a. Tagung: The Epistemology of Philosophy, Universität zu Köln: Juni 2011
b. Wittgenstein Tagung, Kirchberg am Wechsel: August 2011
c. Tagung: Disagreement and Relativism, Lichtenberg Kolleg Göttingen: Februar 2012

„Intuitionen und Gedankenexperimente“
a. Tagung: Intuitionen in Wissenschaft und Alltag, Universität Luxemburg: April 2011

„Ist die Philosophie eine Wissenschaft?“
a. Ringvorlesung: „Wissenschaft und Pseudowissenschaft“, am Zentrum für Wissenschaftstheorie der Universität
Münster: Februar 2011

2010

„Die Unhintergehbarkeit der Intuition in der Philosophie”
a. Ringvorlesung: „Intuition und Bauchgefühl“ an der Universität zu Köln: Oktober 2010
b. Universität Hamburg: Ringvorlesung „Lehnstuhl und Elfenbein. Was macht die Philosophie?“, Dezember 2011
c. Workshop der GAP & DFG: Methoden der Philosophie, Mühlheim/Ruhr: März 2011
d. Vortrag Universität Gießen: Juni 2011
e. Vortrag Ringvorlesung "Bauchgefühl und Geistesblitz. Intuitionen in den Wissenschaften", Zentrum für
Wissenschaftstheorie, Universität Münster: 2012

„Die Bedeutung unauflösbarer Meinungsverschiedenheiten für die Erkenntnistheorie“
a. Workshop Epistemology Futures, TU Berlin: September 2010

„Comment on Sosa’s Lecture: Can there be a discipline of Philosophy?
a. 5th Cologne Summer School in Philosophy, August 2010

„Comments on Max Albert’s‚ Methodology and Scientific Competition”
a. Internationale Tagung in Greifswald: Collective Knowledge and Epistemic Trust, Mai 2010

„Der Raum der Gründe und das Problem unauflösbarer Dissense“
a Residenzvorlesung an der Universität Würzburg: Februar 2010.

„Unauflösbare Meinungsverschiedenheiten/stabile Dissense in der Philosophie“
a. Vortrag an der Universität Tübingen: 25. Januar 2010.
b. Vortrag an der Universität Dortmund: Juni 2010
c. Vortrag an der Universität Bochum: Januar 2011.
d. Vortrag an der Universität Erlangen: Januar 2011.
e. Vortrag an der Universität zu Köln: April 2011
f. Vortrag an der Universität Erfurt: Dezember 2011
g. Vortrag an der Universität Tübingen (IZEW): Januar 2012
h. Vortrag an der RWTH Aachen: Januar 2012.
i. Vortrag an der Fernuni Hagen: Februar 2012

„Is all Evidence Knowledge?“
a. Vortrag auf dem Workshop mit Timothy Williamson an der Universität zu Köln: Januar 2010

2009

(mit Joachim Horvath) „On the Logic and Structure of Thought Experiments“
a. Vortrag auf der Konferenz Thought Experiments and the Apriori in Fortaleza (Brasilien), August 2009
b. Vortrag auf dem Workshop mit Timothy Williamson an der Universität zu Köln: Januar 2010.

„Internalismus und Externalismus in Sprachphilosophie und Erkentnistheorie“
a. Vortrag an der Universität Osnabrück, Juli 2009.

„Hat der Lehnstuhl ausgedient? Über den sozialpsychologischen Frontalangriff
auf philosophische Intuitionen“
a. Vortrag im Rahmen einer Ringvorlesung über Gedankenexperimente an der Universität Oldenburg, Juni 2009

„In Defense of Epistemological Analyticity“
a. Vortrag an der Universität Tilburg im Rahmen des
Research Seminar in Epistemology and Philosophy of Science , Mai 2009
b. Armchair Lab, Emmy Noether Group: Understanding and the Apriori, Köln: Juni 2009
c. GAP 7 in Bremen, September 2009
d. Workshop mit Timothy Williamson an der Universität Köln, Januar 2010

„Menschenbild und Naturalismus“
a. Institut für Psychotraumatologie, Universität zu Köln: Januar 2009
b. Philosophisches Institut Universität Flensburg: Juni 2010

2008

„Antwort auf Christoph Jäger: Ist religiöser Glaube epistemisch basal?“
a. Vortrag im Rahmen von Philosophie kontrovers zum Thema Religion an der Universität zu Köln: Dezember 2008

„Some Hope for Intuitions. A Reply to Jonathan Weinberg“
a. Vortrag auf der Konferenz “Armchair in Flames?” an der Universität zu Köln: September 2008

„Critical Reflections on Millikan’s Representational Disjunctivism“
a. Vortrag auf der Sommerschule zu Millikans Philosophie, Universität zu Köln: Juli 2008

„Reliabilism and the Problem of Defeaters“
a. Vortrag auf dem Workshop über die Philosophie Alvin Goldmans, Universität Düsseldorf: Mai 2008 (eingeladener
Vortrag)

„Ist Wissen erkenntnistheoretisch fundamental? Eine Antwort auf Timothy Williamson“
a. Konferenz Wissen und Werte, TU Dresden: April 2008 (eingeladener Vortrag)

„Die Unhintergehbarkeit der Intuitionen”
a. Vortrag an der Universität Bonn: Februar 2008

„Comment on Michael Tomasello’s Shared Intentionality
a. Vortrag im Rahmen von Philosophie Kontrovers “Anthropologie” an der Universität zu Köln: Januar 2008

2007

„First Person Authority and Reasoning: An Externalist Guide”
a. Konferenz über “First Person Authority: Its Nature, Source, Use and Limits”, Duisburg: September 2007

„Problems with the Naturalist Account of Intuitions. Comment on Hilary Kornblith“
a. Universität zu Köln: Summer School with Hilary Kornblith on “Knowledge and Its Place in Nature”, August 2007

„Transzendentale Argumente zur Verteidigung von Intuitionen”
a. Philosophisches Kolloquium an der Universität Dresden: Juli 2007

„Transcendental Arguments in Defence of Intuitions“
a. St. Hugh’s College, Oxford University, Tagung über Transcendental Arguments : Juni 2007 (eingeladener Hauptvortrag)

„Die Wahrnehmung kausaler Prozesse“
a. Tagung über Aktuelle Probleme der Philosophie der Wahrnehmung an der Universität Siegen: Juni 2007
(eingeladener Vortrag)

„The Riddle of Rationalism“
a. Philosophisches Kolloquium an der Universität Osnabrück: Februar 2007

2006

“Metaphysik”
a. Ringvorlesung Universität zu Köln: Oktober 2006

„Blindspots within Chalmer’s Modal Epistemology“
a. Universität zu Köln: Summer School on „Phenomenal Consciousness, Conceptual Analysis and Metaphysics“(with David Chalmers, ANU),September 2006

„Das Rätsel rationalistischer Erkenntnis“
a. Universität Leipzig: Juli 2006
b. Universität Düsseldorf: Oktober 2006

„Wie bezieht sich der Geist auf die Welt"
a. Ringvorlesung Universität zu Köln: April 2006

2005

„Eine Replik auf Ansgar Beckermann: Willensfreiheit – eine Illusion?"
a. Universität zu Köln: November 2005

„Rationalismus"
a. Ringvorlesung an der Universität zu Köln: Oktober 2005

„The Nature of Rational Intuition and a fresh look at the Explanationist Objection"
a. Tagung „The Possibility of Philosophical Knowledge“ an der Universität Erfurt: September 2005 (eingeladener
Hauptvortrag)

„Der Wahrheit auf der Spur in der Kontroverse"
a. Diskussionsveranstaltung an der Universität Bonn: Juni 2005

„Warum ich weiß, dass ich kein Zombie bin. Selbstwissen und Externalismus“
a. Universität Bielefeld: April 2005

„Descartes’ philosophisches Vermächtnis“
a. Ringvorlesung Universität zu Köln: April 2005

„Das Rätsel rationalistischer Erkenntnis“
a. Universität Basel, März 2005

„Eine Verteidigung des Apriori – Über Quellen und Relevanz rationalistischer Erkenntnis“
a. Kolloquium: Die neuere Debatte um das Apriori, Universität Frankfurt am Main, Februar 2005 (eingeladener
Vortrag)

„Descartes’ Cogito-Argument“
a. Universität Oldenburg, Januar 2005

2004

„Gibt es Erkenntnis aus reiner Vernunft?“
a. Antrittsvorlesung Universität Köln, Dezember 2004

„Transzendentalphilosophie ohne Idealismus“
a. Universität Bonn, Dezember 2004

„Wie bezieht sich der Geist auf die Welt?“
a. Ringvorlesung Universität Köln, Oktober 2004


„Die Grenzen des Verstehens. Überlegungen im Anschluss an Donald Davidson“
a. Universität zu Köln: Tagung der Gesellschaft für interkulturelle Philosophie, Juni 2004 (eingeladener Vortrag)

„Transzendentalphilosophie ohne Idealismus. Ein Plädoyer für eine nüchterne Lesart“
a. Universität des Saarlandes: Juni 2004

„Comment on Sören Harnow Klausen’s Reality Lost and Found”
a. Universität Odense (Dänemark): Mai 2004

„Die Aktualität Kants“
a. Eröffnungsrede zur Kant-Ringvorlesung an der Universität des Saarlandes: April 2004

„Paradigmenwechsel in der Erkenntnistheorie“
a. Universität zu Köln: April 2004

„How I Know I am not a Zombie“
a. Universität Tübingen, Konferenz über Selbstwissen und privilegierten Zugang der ersten Person: März 2004
(eingeladener Vortrag)

2003

„Sinneserfahrung als Fundament der Erkenntnis“
a. Erkenntnis und Sprache, Universität Gießen: Oktober 2003 (eingeladener Vortrag)

„Inferential Contextualism, Epistemological Realism and Scepticism. A Reply to Michael Williams“
a. Contextualist Approaches to Epistemology, Universität Mainz: September 2003 (eingeladener Vortrag)

„Counterexamples to Epistemic Externalism Revisited“
a. Wittgenstein-Konferenz: Kirchberg am Wechsel: August 2003 (eingeladener Vortrag)

„Was ist eigentlich ein transzendentales Argument?“
a. Universität Potsdam: Juli 2003

„Descartes‘ Cogito-Argument – Versuch einer sinnkritischen Interpretation“
a. Universität des Saarlandes: Mai 2003
b. Universität Köln: Dezember 2003
c. Universität Gießen: Februar 2004

„Sinneserfahrungen als letzte Gründe“
a. LMU München: Januar 2003

2002

„War Kant ein Korrespondenztheoretiker der Wahrheit?“
a. Universität Siegen: November 2002

„Die Bedeutung des Wissensbegriffs für die Erkenntnistheorie“
a. XIX. Deutscher Kongress für Philosophie, Universität Bonn: September 2002

„Visuelle Information, Wissen und Theorieabhängigkeit“
a. Workshop “Wissen – Information – Erkenntnis”, Universität Halle-Wittenberg: Juli 2002 (eingeladener Vortrag)
b. Konferenz über moderne Transzendentalphilosophie in Dubrovnik (Kroatien): April 2002
c. Universität Essen: Juni 2002 (eingeladener Vortrag)

2001

„Wenn der Determinismus wahr wäre. Überlegungen zur Willensfreiheit und Ethik“
a. Habilitationsvortrag an der Universität Tübingen: November 2001
b. Universität Essen: Mai 2002

„Gibt es eine fehlbare Rechtfertigung? Eine Positionsbestimmung im Rückblick auf die Antike“
a. Universität Essen: November 2001

„Die skeptische Methode – Grundlagen einer zeitgemäßen Erkenntnistheorie“
a. TU Darmstadt: Juli 2001

"Was der (erkenntnistheoretische) Internalist vergißt“
a. Humboldt-Universität Berlin: Februar 2001
b. Universität Tübingen: Mai 2001
c. Universität Leipzig: April 2002

2000

"Das skeptische Traumargument"
a. GAP-Konferenz in Bielefeld: September 2000

"Mental Causation"
a. Konferenz über die Philosophie von Tyler Burge in Tübingen: Juli 2000

"The Nature of Human Understanding"
a. Konferenz über die Philosophie von Tyler Burge in Tübingen: Juli 2000

1999

"Therapie oder Theorie? Perspektiven pyrrhonischer Skepsis bei Sextus Empiricus"
a. Konferenz über Skeptizismus in Koblenz: Dezember 1999 (eingeladener Vortrag)

(mit Frank Hofmann) „Ist der radikale Empirismus epistemisch selbstwidersprüchlich?"
a. Konferenz der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland in Konstanz: Oktober 1999

(mit Catrin Misselhorn) „Transcendental Arguments and Realism"
a. Konferenz zu Ehren von Sir Peter Frederic Strawsons 80. Geburtstag in Reading (England): September 1999

„The Problem of Normative Epistemology"
a. European Society for Analytic Philosophy in Maribor (Slowenien): Juni 1999

„In Defense of Epistemological Realism"
a. Konferenz "Challenges to traditional Epistemology" in Tübingen: Januar 1999

„Challenges to Traditional Epistemology"
a. Eröffnungsrede der Konferenz "Challenges to traditional Epistemology" in Tübingen: Januar 1999

1998

„Shoemaker's Argument against Self-Blindness"
a. Symposium zur Philosophie Sidney Shoemakers in Tübingen: Mai 1998

„BonJour's Self-defeating Argument for Coherentism"
a. Workshop zum Thema "Coherence and the Dynamics of Belief" in Konstanz: Februar 1998

„Skeptische Argumente"
a. Universität Tübingen: Januar 1998

1997

„Burge's Antirealist Argument against Epiphenomenalism"
a. Analyomen III, GAP-Konferenz in München: September 1997
b. Konstanz-Tübingen Kolloquium für Philosophie des Geistes: November 1997
c. European Society for Philosophy and Psychology, Lissabon: Juli 1998

„The Epistemological Significance of the Gettier-Paradoxes"
a. College of the Holy Cross, Worcester (Ma, USA): April 1997

„The True Foundations of Skepticism"
a. American Philosophical Association in Pittsburgh: April 1997
b. UC Berkeley: Mai 1997

1994

„Can Science be alikened to a well-written fairy-tale?"
a. Internationales Symposium über Otto Neurath: Enzyklopädie und Utopie, Wien: Dezember 1995 
(eingeladener Hauptvortrag)

„Polemic and Dogmatism. The Two faces of Skepticism in Aenesidemus-Schulze"
a. Internationale Konferenz "Skepticism at the end of the eighteenth century and the beginning of the nineteenth
century", Leipzig – Göttingen: Juli 1995 (eingeladener Hauptvortrag)

„Gibt es ein subjektives Fundament unseres Wissens?"
a. Kolloquium zu Ehren des 50. Geburtstags von Manfred Frank, Windstein (Frankreich): März 1995
b. Universität Odense (Dänemark): Mai 1995

1991

„Ist Selbstbewußtsein ein mögliches Prinzip transzendentaler Begründung?"
a. Universität Tübingen: Juli 1991
b. Humboldt Universität Berlin: November 1991
c. Friedrich-Schiller Universität Jena: November 1991