zum Inhalt springen

Lebenslauf

Akademischer Werdegang

2010- W 3-Professor (Full Professor) für Philosophie an der Universität zu Köln

2010 Ablehnung eines Rufes auf eine W 3-Professur für Theoretische
Philosophie an der Universität Osnabrück sowie eines Rufangebots auf
eine W 3-Professur für Theoretische Philosophie an der Universität
Tübingen

2004-2010 Professor (C3) für Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie und Logik an
der Universität zu Köln

WS 03/04 Hochschuldozent (C2) für Geschichte der Philosophie an der Universität
des Saarlandes

2002-2003 Lehrstuhlvertretungen im Fach Philosophie an den Universitäten Essen,
Tübingen und der HU Berlin

2001 Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Universität Tübingen.
Habilitationsschrift: Die skeptische Methode. Eine metaepistemologische
Untersuchung

1994-2001 Wissenschaftlicher Assistent (C1) am Lehrstuhl von Prof. Dr. Manfred
Frank, Philosophisches Seminar der Universität Tübingen

1992-1994 Lehrbeauftragter und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen
Seminar der Universität Tübingen

1992 Promotion zum Dr. phil. am Philosophischen Seminar der Universität
Tübingen.
Dissertation: Analytische Transzendentalphilosophie. Eine Kritik

1988 Erstes Staatsexamen in den Fächern Philosophie und Germanistik

 

Lebenslauf als PDF:

Lebenslauf als PDF