zum Inhalt springen

Auslandsstudium / ERASMUS


Erasmus Uni Köln auf einer größeren Karte anzeigen (Stand: Juli 2012)

Erasmus (ca. 1469-1536) war ein niederländischer Philosoph und Humanist, der vielerorts in Europa studierte und arbeitete. Das nach ihm benannte internationale Bildungsprogramm EuRopean Community Action Scheme for the Mobility of Students, dass 1987 vom Rat der Europäischen Gemeinschaft anerkannt wurde, setzt sich zum Ziel, die Zusammenarbeit europäischer Hochschulen zu fördern und die Mobilität von Studierenden und Dozenten zu erhöhen. Die Universität zu Köln partizipiert an diesem Programm und ermöglicht es Ihnen als StudentInnen des Philosophischen Seminars, einen Teil Ihres Studiums im europäischen Ausland zu absolvieren. Die Vorteile eines solchen Auslandsaufenthaltes sind evident: Neben dem Erlernen bzw. Vertiefen einer Fremdsprache, meist unterstützt durch Angebote kostengünstiger oder kostenloser Sprachkurse vor Ort, erhalten Sie eine einzigartige Gelegenheit, Einblicke in eine andere Kultur und Gesellschaft zu bekommen und Kontakte zu einem neuen (akademischen) Umfeld zu knüpfen. Dabei profitieren Sie von den bereits etablierten Netzwerkstrukturen des Programms, die Immatrikulationsverfahren an den Gasthochschulen erleichtern und Ihnen Ansprechpartnerzur Seite stellen.

Im Folgenden haben wir für Sie ein paar Informationen zusammengestellt, u.a. auch eine Auflistung aller Hochschulen, für die Sie sich am Philosophischen Seminar bewerben können.

ERASMUS - Koordinator

Dr. Guy Guldentops: guy.guldentops(at)uni-koeln.de

Sprechstunden

Dienstag, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

im Raum 5.108.

Walk-in office hours

Tuesday, 02:00 - 03:00 p.m.

at room 5.108.

Liste der Partneruniversitäten

Belgien

(copy 1)

Bulgarien

(copy 1)

Frankreich

(copy 1)

Italien

Litauen

Niederlande

Polen

Portugal

Schweiz

Spanien

Türkei

Ungarn

United Kingdom

Fragen und Antworten

Wer kann sich bewerben?

  • Bewerben können sich alle StudentInnen ab dem zweiten Semester, die noch nicht am ERASMUS-Programm teilgenommen haben.

Kann ich mich auch als fachfremder Student/fachfremde Studentin bewerben?

  • Ja, Sie können sich auch als fachfremder Student/fachfremde Studentin für das ERASMUS-Programm des Philosophischen Seminars bewerben. Generell werden bei einem ersten Auswahlverfahren zunächst PhilosophiestudentInnen bevorzugt. Bleiben dann noch Plätze frei, werden diese an fachfremde StudentInnen vergeben.

Welche Bewerbungsunterlagen müssen eingereicht werden?

  • tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  • Motivationsschreiben (Studieninteressen, Sprachkenntnisse etc.), aus dem hervorgeht, für welche Universität der Student/die Studentin sich bewirbt
  • Studienverlaufsplan (von dem Student/der Studentin zu erstellen)
  • Kopien aller Leistungsnachweise

Wo muss ich die Bewerbung einreichen?

  • Schicken Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an die folgende Adresse:

Dr. Guy Guldentops
Thomas-Institut
Universität zu Köln
Universitätsstr. 22
50923 Köln

Für wie viele Semester kann ich mich bewerben?

  • Sie können sich für ein Semester bewerben (Winter- oder Sommersemester), aber auch für ein ganzes universitäres Jahr (Winter- und Sommersemester). Die Aufenthaltsdauer, die vom ERASMUS-Programm finanziell unterstützt wird, beträgt zwischen drei und neun Monaten. Beachten Sie bitte, dass für alle Bewerbungen dieselbe Bewerbungsfrist gilt.

Wie erfahre ich von dem Ausgang des Auswahlverfahrens?

  • Sie erhalten von uns einen Antwortbrief, der Ihnen mitteilt, ob Ihre Bewerbung erfolgreich war oder abgelehnt wurde.

Werden Sprachkenntnisse vorausgesetzt?

  • Generell müssen Sie zum Bewerbungszeitpunkt und zu Beginn des Auslandsaufenthaltes nicht die Sprache des Landes sprechen, in dem Sie studieren werden. Es ist jedoch ratsam, sich vor Beginn des Auslandsaufenthaltes ein paar Grundkenntnisse anzueignen.

Wie sieht die finanzielle Unterstützung aus?

  • Das ERASMUS-Programm unterstützt die StudentInnen mit ungefähr 100 Euro im Monat und übernimmt die Studiengebühren an der jeweiligen ausländischen Hochschule. Lassen sich die StudentInnen für den Zeitraum ihres Auslandsaufenthaltes an der Universität zu Köln beurlauben, entfallen zusätzlich die Studiengebühren und der Sozialbeitrag (s. nächste Frage).

Kann ich mich für den Zeitraum des Auslandsaufenthaltes an der Universität zu Köln beurlauben lassen?

  • Wir empfehlen Ihnen sogar, sich für diesen Zeitraum beurlauben zu lassen; dadurch entfallen die Studiengebühren sowie der Sozialbeitrag für das jeweilige/die jeweiligen Semester. Die Beurlaubung muss mit dem Bestätigungsbrief des Philosophischen Seminars sowie dem entsprechenden Formular, das Sie auf der Homepage des Studierendensekretariats herunterladen können, im Studierendensekretariat beantragt werden (weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Studierendensekretariats).

Ist mein Versicherungsschutz während des Auslandsaufenthaltes gewährleistet?

  • Hinsichtlich Ihres Versicherungsschutzes kontaktieren Sie bitte Ihre Krankenkasse.

Bekomme ich Hilfe bei der Suche nach einer geeigneten Wohnung im Ausland?

  • Die ERASMUS-Koordinatoren regeln ‚lediglich’ die Formalitäten zwischen der Universität zu Köln und den ausländischen Hochschulen. Alle weiteren Angelegenheiten, beispielsweise die Suche nach einer Wohnung, liegen in Ihrem Zuständigkeitsbereich.

Werden die im Ausland erworbenen Leistungen an der Universität zu Köln anerkannt?

  • Alle im Ausland erworbenen Leistungen (besuchte Kurse, abgelegte Prüfungen, erworbene Creditpoints) werden voll auf das Studium an der Universität zu Köln angerechnet.